Fourm Startseite Geschichte Treffpunkt Mitglieder Gallerie Presse Sponsoren Web-History Opeltreffen Webteam OCL MOTORSPORT OCL RC-SPORT eMail Kontakte Gästebuch Links Club-Datenbank

Melanie Gürth (Tigra)

Melli war schon immer Freund von schnittigen sportlichen Autos. Seit ihrem Führerschein fuhr sie allerdings nur Ford Escort. Als sie dann durch Freund Thomas zum Opel Club Langenhagen kam, war die Entscheidung klar: der Nächste wird ein Opel. Sie war schon ca. ein halbes Jahr Mitglied im Club, als sie ihrem XR3i bei einem Eisunfall das Ende setzte. Früher als geplant, denn die Kasse war leer und das nächste Auto sollte diesesmal etwas für länger sein. Also, keine "alte Kiste" mehr. Opel, das war klar, aber welcher. So machten sich Melli und Freund Thomas auf den Weg, von Opelhändler zu Opelhändler, bis Melli den ersten Tigra sah. So einer sollte es sein.

Also wurde jetzt nach Tigra gesucht. Oftmals waren sie zu teuer, zu viele km, oder die Farbe stimmte nicht. Und eines Tages stand er da, bei einem Händler. Quickegelb! Nach der Frabe hatte Melli eigentlich garnicht geguckt, aber sie war überwältigt. Die Kilometerleistung war ok, die Ausstattung in Ordnung und der Preis nach langer Verhandlung mit dem Verkäufer war auch ok. Schnell noch mit der Bank gesprochen (wir erinnern uns, der Kauf war so schnell nicht geplant) und Melli hatten ihren Traum von Auto vor der Haustür stehen.

Das Glück sollte aber nicht lange anhalten und so platzte ihr wenige Wochen Später auf der Autobahn bei 180 km/h der Motor. Glück im Unglück. Sie war heile  geblieben, doch das Herz des Tigras war restlos hin. Mal gut, daß da noch die Garantie des Händlers war und Melli mit 10% Beteiligung (600 DM) noch ganz glimpflich davon gekommen war. Jetzt war also ein neuer Motor drin, aber, irgendetwas stimmte nicht. Blauer Ölrauch beim Starten und Beschleunigen sowie Leistungsverlust waren nur die Hauptmängel, nach dem der Tigra ein neues Herz bekam.
 

Erst schauten sich Melli und Thomas die Sache eine Weile lang an, vielleicht war es ja normal für einen nagelneuen EcoTec. Nach 6 Wochen aber ging er wieder in die Werkstatt. Komentar des Meisters: Das ist aber nicht normal! Gut erkannt, dachten sich auch die beiden. Nach einer Woche in der Werkstatt hatte der gelbe Flitzer sein bereits drittes Herz inplantiert, daß bis heute ohne Probleme schlägt.
 
 

Jetzt wird an den Feinheiten geplant und zur Saison 2000 soll sich einiges geändert haben.

Hier einige technische Daten:
Typ: Tigra MTV Summer Edition
Baujahr: 11/95
Motor: Ecotec 1.6l 16V der III
Leistung: 106 PS
Auspuff: Serie
Getriebe: Serie/ 5Gang
Federung: Eigentlich Serie, ist aber tiefer als normal
Dämpfung: Eigentlich auch Serie, ist aber knüppelhart
Felgen: OPEL ALU 6x15
Bereifung: 185er
Bremsen: Serie vorne und hinten Scheiben

Mitglieder Übersicht